Neuigkeiten
Voll in die Fresse!

Sie finden die Überschrift unpassend für einen Neujahrsgruß?

Nun ja, ich auch. Aber dieses Buch ist eine wirklich gute Nachricht zum Jahresanfang.

Ich wünsche Ihnen alles Gute für dieses neue, spannende Jahr 2012 und natürlich viele gute Bücher!

Eins davon ist sicherlich diese wichtige Anthologie aus Österreich. Meine kleine Geschichte "Die neuen Turnschuhe" wurde darin aufgenommen, was mich von Herzen freut. In diesem Sinne wünsche ich mir für das Jahr 2012 weniger Gewalt, insbesondere unter Jugendlichen. Wie schön könnte die Schulzeit ohne Mobbing sein!

Warum sind schon Kinder so grausam und wie kann ich mir helfen? Darum geht es in dieser Sammlung hochwertiger Kurzgeschichten, die ich nicht nur Schulen und Eltern sondern auch Kindern ab 10 Jahren empfehlen kann.

Natürlich werde ich bei meinen Lesungen auch daraus vorlesen und Sie können mich speziell für dieses Buch buchen.

Wenn ich das erste Drittel des neuen Jahres betrachte, stehen Lesungen im Vordergrund. Das goße Künstlerfest koku2012 wird in Rheinhessen stattfinden. Weitere Informationen und meine drei Lesungstermine -und orte finden Sie hier auf meiner Website. Folgen Sie einfach dem gelben koku-Bild.

Weitere Lesungen sind in der Hauptschule Freudenberg/Main geplant und auch auf der Leipziger Buchmesse werde ich vertreten sein.

Ein spannendes Jahr liegt vor uns. Machen wir das Beste draus!

Ihre Sylvia M. Dölger

 

 
Frohe Weihnachten!

Allen Besuchern meiner Website wünsche ich ein gesegnetes und fröhliches Weihnachtsfest im Kreise ihrer Lieben. Feiern Sie schön und lassen sich "reich" beschenken. Es müssen nicht immer materielle Wünsche sein, die in Erfüllung gehen. Lassen Sie sich einfach von der Ideenvielfalt ihrer Liebsten überraschen!

Möge Sie ein erfolgreiches und zufriedenstellendes Jahr 2012 erwarten ... Ihre Sylvia M. Dölger

 
Nachtsand ist da!

Das Beste des Jahres kommt bekanntlich zum Schluss.

Meine Kurzgeschichten haben ein gemeinsames Zuhause in einem eBook gefunden. Ich freue mich sehr über die Veröffentlichung beim WortKuss Verlag und danke Simone Edelberg für die gute Zusammenarbeit und das tolle Layout! Ganz besonders möchte ich auch der Künstlerin Walli Gutmann danken, die mir das wunderschöne Bild zur Verfügung gestellt hat.

 

Vorwort:

Warum ist Beatrice so rasend schön? Warum stopft sich Elsa mit Hendl und Brezen voll, während Mia-Sophie nur missmutig an einer halben Schnitte Brot nagt? Und warum flüchtet Ruby in die Berge, um ihr Leben mit einem verwilderten Hunderudel zu teilen?

Diese und andere Fragen stellt sich die Autorin Sylvia M. Dölger. Die Antworten gibt die Freudenbergerin in elf Kurzgeschichten, die abwechslungsreicher nicht sein könnten. Im vorliegenden Buch sind die unterschiedlichsten Genres vertreten – eine mannigfaltige Mischung aus skurrilen Alltagssituationen, nachdenklich stimmenden Momentaufnahmen und (anti)romantischen Schnappschüssen, die am Ende stets ein unerwartetes Aha-Erlebnis bieten. Bunte Bonbonfarben sucht man jedoch vergeblich. Stattdessen stößt der Leser in den Erzählungen von Sylvia M. Dölger auf allerlei Hintersinniges. Schonungslos, doch nicht selten mit einem wohldosierten Tropfen Humor, greift die Autorin zum Abschminktuch, demaskiert den Aberwitz des menschlichen Daseins und erweist sich so als eminente Kritikerin unserer Kultur.

 

Der Inhalt:

Vorwort. Stillstand: »Die Schaufensterpuppe« – »Blaue Augen« – »Stille«. 2112: »Ava« – »Malum« – »Ausverkauft«. Leben: »Der 50. Geburtstag« – »Oh Mann …!« – »Zimtsterne«. Nachtfalter: »Königin der Nacht« – »Leah«. Anhang.

 
Zeichenwettbewerb

 
Teil 3 ist online

Seit heute ist Teil 3 (fast) überall dort erhältlich, wo es eBooks gibt. Auf Amazon warte ich immer noch, die lassen sich Zeit mit der Einstellung der Werke.

 

Sue wird in Thailand beim Stehlen erwischt. Der Kaufhausdetektiv erpresst sie und fordert von ihr die komplette Barschaft. Trotzdem ist sie heilfroh nicht von einem Polizisten aufgegriffen und in ein Gefängnis gesteckt worden zu sein. Mit Spannung erwartet sie ihr Treffen mit Yvo, mit dem sie später in eine Schlägerei verwickelt wird. Wird der erste Abend in Bangkok ein gutes Ende nehmen?

Gleichzeitig zum Erscheinen des dritten und vorletzten Teils starte ich in meinem Blog zum eBook eine Umfrage.

Wen mögen die Leser bis hierher lieber? Sue oder Yvo? Oder jemand anderen?

Hier geht es zur Umfrage!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 4